Über mich

Für andere Menschen zu schreiben macht Freude. Aber über mich?

Wie ich bei der Textoptimierung gelandet bin

Über mich? Monique Zurbrügg

„Struktur“ – ein wichtiges Wort, welches viel über mich aussagt. Zahlen und Graphiken sind in meinem Leben immer präsent gewesen. Nach der wissenschaftlichen Grundausbildung habe ich jedoch festgestellt: Ein grosser Teil der Welt besteht aus Sprache und Kommunikation. Auch da sind Regeln und Strukturen, die befolgt werden wollen. Sogleich hat sich die nächste Frage gestellt. Worauf konzentriere ich mich? Sind Zahlen mein Glück oder doch eher Sprache und Kommunikation.

Die Möglichkeit in einer Medizinproduktefirma in die Entwicklung und das Qualitätsmanagement einzusteigen, hat mir ermöglicht, die beiden Gebiete sinnvoll zu verbinden. Gebrauchsanweisungen, Arbeitsanweisungen, Checklisten…. viele Texte die vorgegebenen Regeln folgen mussten.

Später haben Texte für Homepages von Arztpraxen mein Arbeitsgebiet ergänzt. In der Zusammenarbeit mit den ProgrammierInnen ist mir regelmässig vorgeführt worden, wie wichtig es ist, den Text nach vorgegebenen Kriterien zu bearbeiten. Plötzlich haben Prozentzahlen und andere Faktoren eine ungeahnte Kreativität in mir ausgelöst. Voilà, ich habe meine Nische gefunden.

Was ich besonders gerne mache

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen. Die Menschen hinter einer Homepage haben eine Geschichte, eine Persönlichkeit und ein Produkt, das aus Ihrer Geschichte entstanden ist. Dies soll im Text sichtbar werden.

ProgrammierInnen haben das technische Wissen und sind wichtige Partner. Mit ihnen über die erhobenen Daten und die technischen Finessen zu sprechen ist total spannend und bereichert die Arbeit.

…. und was noch?

Arbeiten mag ich am liebsten mit WordPress. Dieses System bietet unglaublich viele Freiheiten und trotzdem genügend Struktur, um viele Kundenwünsche umzusetzen.

Seit 2010 lebe ich wieder in der Nähe von Bern und geniesse die Kombination von Stadt und Land. Texte in einer Homepage zu bearbeiten ähnelt der Gartenarbeit. Richtig sortieren, pflegen und von Überflüssigem befreien, ist entscheidend für das gute Gedeihen. Daneben tanke ich beim Joggen, Wandern und Schwimmen viel frische Luft um dann wieder ruhig vor dem Bildschirm sitzen zu können.